Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • GROSSEINSATZ BEI WOHNHAUSBRAND

  • Trauer um E-BFKurat Andlinger

  • 2. Liga-Bewerb in Altenhof/Hrk.

  • Übung im Pöttinger Ersatzteillager

  • Toller Bewerbsauftakt in Taufkirchen

  • LF-A Segnung in Untertressleinsbach

Aktuelle Einsätze in gr

Neues Einsatzfahrzeug in Dienst gestellt

Nach einer intensiven Planungsphase konnte im Herbst vergangenen Jahres das neue Löschfahrzeug an die FF Untertressleinsbach ausgeliefert werden.

Am 27. Mai 2022 erfolgte nach der Segnung durch Diakon Helmut Auinger sodann die offizielle Indienststellung. 19 Feuerwehren mit mehr als 300 Kamerad:innen und zahlreiche Ehrengäste, darunter auch Landes-Feuerwehrkommandant Robert Mayer und weitere hochrangige Vertreter von Feuerwehr und Kommunalpolitik, begingen gemeinsam das freudige Ereignis.

Kommandant Mario Hellmair unterstrich in seiner Festrede die Bedeutung dieser Neuanschaffung insbesondere für den ländlichen Bereich. Bei der gesamten Fahrzeugkonzeption wurde ganz bewusst auf die Notwendigkeiten im Einsatzgebiet Rücksicht genommen. So können über im Heck verbaute Schlauchhaspeln binnen kürzester Zeit Schlauchlängen von bis zu 500 Meter verlegt werden und ist so ein rasches Zubringen von Löschwasser auch zu weiter abseits von Wasserentnahmestellen gelegeneren Brandobjekten möglich. Ein Höchstdrucklöschsystem soll zudem insbesondere bei Klein- und Entstehungsbränden wichtige Dienste leisten. Die vielfältige Ausstattung des Fahrzeuges soll aber auch der Vielfalt an Erfordernissen bei Einsätzen unterschiedlichster Art jetzt und in Zukunft gerecht werden. 

„Neben der technischen Komponente spielt aber in der heutigen Zeit zunehmend auch die personelle Komponente eine ganz wesentliche Rolle. Mehr als 100 gut ausgebildete Mitglieder und ein niedriger Altersschnitt gewährleisten hier auch die notwendige personelle Schlagkraft der Wehr, um den sich in Not befindlichen Bürger:innen auch rund um die Uhr jene Hilfeleistung anbieten zu können, die zu Recht von uns erwartet wird“, so der stolze Feuerwehrkommandant. 

Das Fahrzeug, das durch Mittel des Landes Oberösterreich, des Oö. Landesfeuerwehrverbandes und der Stadtgemeinde Peuerbach, einem nicht unerheblichen Anteil der Feuerwehr Untertressleinbach selbst sowie durch Zuwendungen von Bevölkerung und Gönnern finanziert wurde, soll planmäßig 30 Jahre eingesetzt werden.