Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Gartenhütte verursachte Großeinsatz

  • UMGESTÜRZTER BAUM AUF HAUSDACH

  • Einstiegstest absolviert

  • Neue Dienstbekleidung

  • Zehn GOLDENE Funker

  • Praktische Prüfung abgelegt

  • 2. Grundlehrgang erfolgreich abgeschlossen

Aktuelle Einsätze in gr

FuLA Gold endlich absolviert

Bereits am 3. Februar 2020 bereiteten sich sieben Teilnehmer auf das Funkleistungsabzeichen in GOLD vor. Jedoch kam Corona ins Spiel, verbunden mit mehreren Lockdowns.

So wurde 2021 erneut der Versuch gestartet - inkl. aller Covid-Auflagen - die FuLA Gold-Ausbildung im Februar 2021 zu beginnen. Auch die Oö. Landes-Feuerwehrschule bereitete sich auf diese Prüfungsabnahme akribisch vor und ermöglichte somit für alle Teilnehmer die Durchführung dieser wichtigen Leistungsprüfung.

Elf Kameradinnen und Kameraden nahmen schließlich an den sechs Ausbildungsabenden in Waizenkirchen teil. Am 20. März 2021 fand unter strengen Regeln die Abnahme in der Landes-Feuerwehrschule statt. Es galt die Prüflinge sicher durch den Tag zu begleiten, daher wurde auch heuer keine landesweite (Rang)Wertung vorgenommen.

Wir gratulieren den zehn Teilnehmern zur erfolgreich absolvierten Leistungsprüfung ("Weiße Fahne" für den Bezirk). Ein Teilnehmer konnte leider Krankheitsbedingt am Prüfungstag nicht teilnehmen.

Unsere zehn neuen FuLA-Gold Absolventen sind:

  • Ing. Manuel Baldinger, FF Meggenhofen
  • Michael Ecker, FF St. Thomas
  • Kerstin Hangweirer, FF Unterstetten
  • Andreas Hüttmair, FF Bad Schallerbach
  • Simon Mader, FF Gaspoltshofen
  • Marco Panhölzl, FF Untertressleinsbach
  • Christoph Rabengruber, FF Gaspoltshofen
  • Bernhard Schrank, FF Gaspoltshofen
  • Bastian Wagner, FF Peuerbach
  • Andreas Würzl, FF Aschau

Ein großes Danke gilt dem Ausbilderteam unter der Führung von HAW Ing. Christian Pillinger für die Perfekte Vorbereitung.
Ausbilderteam: Radlmair Nikolaus, Salfinger Daniel, Oberndorfer Franz, Stöger Karoline, Bruckner Liselotte, Jonas Daniel, Pillinger Christian, Floimayr Raimund, Frischmuth Hans Jörg und Burner Wolfgang.