Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • STROHBALLENPRESSE stand in Vollbrand

  • FAHRZEUGBERGUNG IN MEGGENHOFEN

  • NEUES TLF FÜR KEMATEN AM INNBACH

  • VU auf Auffahrt zur A8

  • Neues MTF für Geboltskirchen

  • OAW Pfeisinger verstorben

Aktuelle Einsätze in gr

Wohnhausbrand in Haag am Hausruck

Mit dem Hinweis "Brand Kachelofen" wurden beide Haager Feuerwehren am Freitag, den 6. Dezember 2019 kurz nach 17:30 Uhr nach Oberntor alarmiert.

Löschversuche der Bewohner waren erfolglos, bei Eintreffen der Feuerwehr hatten sie das aus Holz errichtete Haus bereits verlassen. Sie wurden vom Roten Kreuz Haag versorgt und ins Krankenhaus eingeliefert.

Mit einem Innenangriff unter schwerem Atemschutz wurde die Brandbekämpfung aufgenommen. Auf Grund der Bauweise des Gebäudes, breitete sich der Brand sowie dichter Rauch schnell im gesamten Objekt aus. Mehrere Atemschutztrupps waren eingesetzt um den Brand zu löschen. Unterstützung kam dabei von den Feuerwehren Rottenbach und Weibern.

In weiterer Folge wurde auch die Feuerwehr der Stadt Ried mit dem Fognail Löschsystem nachalarmiert. Damit können Brand- und Glutnester in Zwischenräumen erreicht und gelöscht werden.

Die Temperaturen waren unter dem Gefrierpunkt, daher gefror das Löschwasser auf der Straße. Mitarbeiter der Straßenmeisterei Weibern brachten daher Streusalz auf. Die Wasserversorgung wurde von zwei naheliegenden Hydranten sichergestellt. Auch Bürgermeister Konrad Binder, Abschnittskommandant Franz Oberndorfer und Bezirkskommandant waren an der Brandstelle.

Das Haus ist unbewohnbar, wo die junge Familie unterkommt ist ebenso noch unklar wie die Brandursache. Eingesetzt waren fünf Feuerwehren mit 75 Mann und zehn Fahrzeugen, sowie eine Streife der Polizeiinspektion Haag, Mitarbeiter der Energie AG und das Rote Kreuz Haag. Von der Haager Feuerwehr wurde eine nächtliche Brandwache eingerichtet.

Zeitgleich hatte die Feuerwehr Haag auch einen Verkehrsunfall abzuarbeiten.

Bericht und Bilder: HBM Alfred Voithofer; Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Haag am Hausruck

Presseaussendung der Polizei vom 06.12.2019, 20:32 Uhr

Brandereignis in Haag/Hausruck

Am 6. Dezember 2019 gegen 17:30 Uhr ereignete sich in Haag/Hausruck in einem Einfamilienhaus ein Brand. Der Brand breitete sich vom Kachelofen der Familie, welcher am frühen Nachmittag des 6. Dezember 2019 eingeheizt wurde, aus. Die Brandauslösungsursache ist bisher unbekannt. Es waren die Feuerwehren Haag/Hausruck, Weibern und Rottenbach im Einsatz. Am Einfamilienhaus entstand ein Totalschaden. Die Bewohner, eine 35-Jährige und ein 27-Jähriger, wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert.