Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Neue Wissenstest-App jetzt online

  • Wohnhausbrand in Haag am Hausruck

  • ADVENTÜBUNG BEI DER FF UNTERHEUBERG

  • BRANDDIENSTLEISTUNGSPRÜFUNG IN ESCHENAU

  • LPRBD IN BRONZE

  • 5,5T FÜHRERSCHEIN BESTANDEN!

Aktuelle Einsätze in gr

Wohnhausbrand gerade noch verhindert

Zu einem Wohnhausbrand auf den Marktplatz in Haag am Hausruck wurden am Montag, den 15. Februar 2016 beide Haager Feuerwehren per Sirene und Pager alarmiert.

Ein Hausbesitzer bemerkte gegen 19:00 Uhr Rauchentwicklung in seinem Wohnhaus. Er alarmierte die Feuerwehr und begann Nachschau zu halten. Dabei entdeckte er, dass der Rauch im Bereich der Dachbodenstiege austrat. Mit einem Kübel Wasser bekämpfte er den Entstehungsbrand.

Die mittlerweile eingetroffenen Kräfte der Haager Feuerwehr entfernten die Trittstufen und führten weitere Nachlöscharbeiten durch. Mit den Wärmebildkameras wurde der Bereich kontrolliert, eine weitere Brandausbreitung konnte ausgeschlossen werden. Als mögliche Brandursache kommen unsachgemäß entsorgte Rauchwarenreste in Frage. Die polizeilichen Erhebungen werden von den Beamten der Polizeiinspektion Haag am Hausruck durchgeführt.

Bericht und Fotos: HBM Alfred Voithofer, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Haag am Hausruck

Presseaussendung der Polizei vom 16.02.2016, 08:04 Uhr

Zigarette löste Brand aus

Eine Zigarette dürfte der Auslöser für einen Wohnhausbrand am 15. Februar 2016 in Haag am Hausruck gewesen sein. Gegen 19 Uhr brach im Dachbodenaufgang des Mehrfamilienhauses ein Glimmbrand aus. Durch das rasche Einschreiten der Feuerwehr konnte der Brand gelöscht werden. Es wurde niemand verletzt.