Oö. Landes-Feuerwehrverband
Aktuelle Einsätze in gr

Wirtschaftsgebäude nach Blitzschlag in Brand

Durch ein heftiges Gewitter löste am Montagnachmittag, 30. März 2015 ein Blitzschlag einen Großbrand in der Ortschaft Edt, Gemeinde Pollham aus.

Am 30. März 2015 um 16.42 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pollham seitens der Landeswarnzentrale alarmiert. Schon beim Ausrücken wurde die starke Rauchentwicklung wahrgenommen und seitens der FF Pollham sofort die Alarmierung lt. Almst III durchgeführt.

Vermutlich durch ein heftiges Gewitter mit einem Blitzschlag brach im Bereich des Wirtschaftstraktes ein Großbrand aus. Beim Eintreffen der umliegenden Feuerwehren stand der Dachstuhl des landwirtschaftlichen Objekts bereits in Vollbrand. Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude konnte erfolgreich verhindert werden.

Starke Sturmböen erschwerten die Löschmaßnahmen.

Insgesamt waren am nächtlichen Einsatz folgende neun Feuerwehren mit rund 150 Mann beteiligt: Pollham, St. Thomas, Tegernbach, Grieskirchen, Bad Schallerbach, Michaelnbach, Oberwödling, Schlüßlberg und St. Marienkirchen/P.

Weiters waren Polizei und das Rote Kreuz, sowie BFKdt Murauer und AFKdt Kronsteiner vor Ort.

Bericht: FF Pollham
Fotos: FF Tegernbach, AFKdt. Kronsteiner

Presseaussendung der Polizei vom 31.03.2015, 15:45 Uhr

Bauernhof geriet in Brand – Nachtragsmeldung
In den Vormittagsstunden des heutigen Tages wurde die Brandstelle von Brandsachverständigen der Brandverhütungsstelle für Oberösterreich im Beisein der Ermittlungsbeamten des Landeskriminalamtes untersucht. Als Brandursache konnte eindeutig Blitzschlag festgestellt werden. Es fanden sich Überspannungsspuren an Leitungsschutzelementen, sowie Abschmelzungen am Zugseil der Greiferwinde. Zudem war die Abfrage beim österreichischen Blitzortungssystem positiv. Die Brandstelle wurde für Aufräumungsarbeiten freigegeben.

Bauernhof geriet in Brand, Presseaussendung 31. März 2015, 09:08 Uhr
Während eines kurzzeitigen Unwetters brach am 30. März 2015 gegen 16:45 Uhr im Wirtschaftsbereich eines landwirtschaftlichen Anwesens in Pollham ein Brand aus. Durch den Brand wurde der gesamte Wirtschaftstrakt bis auf die Grundmauern zerstört. Aufgrund des raschen Einsatzes der zahlreichen Feuerwehren konnte das Übergreifen der Flammen auf den Wohntrakt verhindert werden. Die genaue Brandursache ist derzeit noch unbekannt. Mehrere Zeugen berichteten über einen Blitzeinschlag in das Gebäude. Bei den ersten Löschversuchen durch die Besitzer im Alter von 61 und 62 Jahren, erlitten beide eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden mit der Rettung in das Klinikum Grieskirchen verbracht.