Oö. Landes-Feuerwehrverband
Aktuelle Einsätze in gr

Verschüttete Person rasch von Feuerwehr gerettet

Zu einer Personenrettung wurden die Feuerwehren Wendling, Weeg und Rottenbach am Freitag, 17. November um 11:20 Uhr gerufen.

Eine männliche Person wurde bei Grabungsarbeiten in einer Künette bis über Kopf verschüttet. Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte war der Mann bereits von Angehörigen bis zur Brust vom Erdreich befreit worden.

Von der Feuerwehr wurde in Bezug auf die Sicherheit mit Hand und Schaufel weitergegraben bis die Person mit dem Spineboard gerettet und der Rettung übergeben werden konnte. Die Person war während des ganzen Einsatzes bei Bewusstsein bzw. ansprechbar.

Einsatzende war um 12:15 Uhr.

Bericht: HBI Sebastian Feischl
Fotos: FF Wendling

Presseaussendung der Polizei vom 17.11.2017, 16:10 Uhr

Arbeitsunfall
Ein 34-Jähriger aus Wendling war am 17. November 2017 gegen 11:15 Uhr auf seinem Grundstück in einer Kinette damit beschäftigt, ein Abflussrohr seines Schwimmbades zu verlegen. Als er den Kanal in dem etwa 1,80 Meter tiefen Graben öffnen wollte, stürzte ein Teil der Wand ein und verschüttete den 34-Jährigen bis auf Brusthöhe. Ein 43-Jähriger aus Pram konnte mit dem Bagger Erdplatten beseitigen. Der Schwiegervater und Einsatzkräfte der FF Wendling schaufelten den 34-Jährigen frei. Er wurde unbestimmten Grades verletzt und in das Klinikum Wels-Grieskirchen eingeliefert.