Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Grundlehrgang

  • VVS einmal anders....

  • Erste Feuerwehrfrau im Aktivdienst

  • 1. Grundlehrgang als Webinar

  • Verkehrsunfall erst nach Stunden entdeckt

  • Tiertransport verunfallt

Aktuelle Einsätze in gr

Verkehrsunfall nach 13 Stunden entdeckt

Schwer Verletzt aber Lebend konnten die beiden Feuerwehren St. Georgen und Tolleterau einen Lenker retten.

Um 14:29 Uhr wurden die beiden Feuerwehren der Gemeinde St. Georgen bei Grieskirchen zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nach Stritzing (B129) auf Höhe Gewerbegebiet gerufen.

Ein aufmerksamer Autofahrer entdeckte zufällig den völlig demolierten Wagen, der in einem Gestrüpp, seitlich zum erliegen kam, und alarmierte sofort die Einsatzkräfte. 

Beide Feuerwehren retteten den Fahrer mit Hilfe des Notarztes und des RK-Teams, mit zwei hydraulischen Rettungsgeräten.

Später stellte sich heraus, dass der Unfall bereits 13 Stunden zuvor passiert sein musste. 

Presseaussendung der Polizei vom 14.02.2021, 18:06 Uhr

Schwerverletzter erst nach Stunden entdeckt

Ein 21-jähriger türkischer Staatsangehöriger aus dem Bezirk Grieskirchen fuhr am 14. Februar 2021 gegen 01:30 Uhr mit dem Pkw seines Vaters auf der B 137 Richtung Neumarkt im Hausruckkreis. Im Gemeindegebiet von St. Georgen bei Grieskirchen kam er aus noch ungeklärter Ursache von seinem Fahrstreifen ab, querte die Gegenfahrbahn und fuhr in den Straßengraben. Dort hob er ab, rammte einen Baum und kam im angrenzenden Waldstück zum Stehen. Der 21-Jährige wurde eingeklemmt und schwer verletzt. Wegen der schweren Einsehbarkeit der Unfallstelle wurde der Pkw erst gegen 14:20 Uhr von einem vorbeifahrenden Fahrzeuglenker entdeckt. Nach der Befreiung durch die Feuerwehr wurde der Schwerverletzte ins Klinikum Wels eingeliefert.