Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Neue Wissenstest-App jetzt online

  • Wohnhausbrand in Haag am Hausruck

  • ADVENTÜBUNG BEI DER FF UNTERHEUBERG

  • BRANDDIENSTLEISTUNGSPRÜFUNG IN ESCHENAU

  • LPRBD IN BRONZE

  • 5,5T FÜHRERSCHEIN BESTANDEN!

Aktuelle Einsätze in gr

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in Riedau

Einsatz für die FF Kallham am Samstagnachmittag, 17. Juni 2017 um 15:09 Uhr.

 

Die FF Kallham rückte unverzüglich mit TLF-A 2000 und LFB-A zum Einsatzort in die Ortschaft Habach (an der B137) mit 18 Mann aus.

Am Einsatzort fanden wir ein in einen Feld liegendes Fahrzeug vor. Unverzüglich begann die Rettung des Fahrzeuglenkers mit hydraulischem Rettungsgerät, gemeinsam mit der FF Riedau.

Da sich der Einsatzort im Pflichtbereich Riedau befand übernahmen die Riedauer Kameraden die Einsatzleitung. Weiters führten die Feuerwehren die Verkehrsregelung durch.
Einsatzende: 16.20 Uhr

Bericht: E-HBI Johann Hangweirer, FF Kallham
Fotos: FF Kallham

Presseaussendung der Polizei vom 18.06.2017, 07:01 Uhr

Kleintransporter überschlug sich in Wiese
Ein 35-Jähriger aus Grieskirchen fuhr am 17. Juni 2017 um 15:05 Uhr mit einem Kleintransporter in Riedau auf der B 137 Richtung Neumarkt/Kallham. Offensichtlich aufgrund Sekundenschlafes geriet der Lenker auf dem geraden ansteigenden Straßenstück auf die linke Fahrbahnseite und fuhr in eine angrenzende Wiese. Nach rund 100 Metern Fahrt in der Wiese überschlug sich der Kleintransporter und kam seitlich in einem Feld zum Liegen. Der Lenker musste von den Freiwilligen Feuerwehren Riedau und Güttling mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Nach der Erstversorgung durch Rettung und Notarzt wurde der unbestimmten Grades verletzte 35-Jährige in das Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert.