Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Neue Wissenstest-App jetzt online

  • Wohnhausbrand in Haag am Hausruck

  • ADVENTÜBUNG BEI DER FF UNTERHEUBERG

  • BRANDDIENSTLEISTUNGSPRÜFUNG IN ESCHENAU

  • LPRBD IN BRONZE

  • 5,5T FÜHRERSCHEIN BESTANDEN!

Aktuelle Einsätze in gr

Verkehrsunfall im Frühverkehr auf der B137

In den Morgenstunden des 24. August 2016 ereignete sich im Bereich der B137 in Mitten des morgendlichen Berufsverkehrs ein schwerer Verkehrsunfall.

Zwei Fahrzeuge prallten aneinander und kamen im Straßengraben zu liegen.

Eine Fahrzeuglenkerin erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung erstversorgt und für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht.
Der Lenker des zweiten Fahrzeuges blieb zum Glück unverletzt.

Aufgrund des starken Verkehrsaufkommens im morgendlichen Berufsverkehr musste zuerst für eine ausreichende Absicherung gesorgt und die B137 im Unfallbereich sogar teilweise gesperrt werden.

Nachdem die verletzte Person abtransportiert war, konnte die Feuerwehr Wallern die beiden Unfallfahrzeuge aus dem Straßengraben bergen, welche sodann einem Abschleppdienst übergeben wurden.

Die FF Wallern stand mit 14 Mann eine Stunde lang im Einsatz.

Bericht: BI Dominik Richtsteiger,
Fotos: FF Wallern

Presseaussendung der Polizei vom 24.08.2016, 10:03 Uhr

Auf der Innviertler Bundesstraße B137 kam es am 24. August 2016 zu einem Unfall mit zwei Pkw. Eine 19-jährige Lenkerin aus Grieskirchen lenkte gegen 7 Uhr ihren Pkw von Grieskirchen kommend in Richtung Wels. In Wallern an der Trattnach kam sie aus bislang ungeklärter Ursache auf die linke Fahrbahnseite und stieß dort gegen den entgegenkommenden Pkw. Mit diesem war ein 49-Jähriger aus Kirchberg ob der Donau unterwegs. Beide Autos kamen von der Fahrbahn ab und wurden schwer beschädigt. Die 19-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Klinikum Wels eingeliefert. Der 49-Jährige dürfte unverletzt geblieben sein.