Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Neue Wissenstest-App jetzt online

  • Wohnhausbrand in Haag am Hausruck

  • ADVENTÜBUNG BEI DER FF UNTERHEUBERG

  • BRANDDIENSTLEISTUNGSPRÜFUNG IN ESCHENAU

  • LPRBD IN BRONZE

  • 5,5T FÜHRERSCHEIN BESTANDEN!

Aktuelle Einsätze in gr

Traktorgespann ausgebrannt

Am Mittwoch, den 22. April 2015 wurden um 15:55 Uhr die drei Meggenhofener Feuerwehren Meggenhofen, Roitham und Wilhelmsberg zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Objektes alarmiert.

Glücklicherweise stellte sich kurze Zeit später heraus, dass nicht ein Gebäude, sondern ein Traktorgespann mit Quaderpresse auf einem Feld brannte.

Was war geschehen: während Pressarbeiten auf einem zuvor gehäckselten Miscanthusfeld geriet aus noch unbekannter Ursache das Gespann in Brand. Der Fahrer versuchte noch, die Presse abzuhängen was ihm leider nicht mehr gelang. So blieb ihm nur noch die Flucht. Auch ein mitgeführter Feuerlöscher konnte den Brand nicht mehr verhindern.

Bereits kurze Zeit nach der Alarmierung konnte die FF Meggenhofen mit zwei Fahrzeugen zum Brandort in die Ortschaft Langdorf ausrücken. Sofort wurden zwei Löschleitungen vorgenommen und teilweise unter schwerem Atemschutz die Brandbekämpfung aufgenommen.

Ebenfalls trafen die zwei weiteren Feuerwehren sehr rasch am Brandort ein. Die Feuerwehr Roitham wurde beauftragt, vom am Feld vorbeiführenden Innbach die Wasserversorgung sicher zu stellen. Somit war gewährleistet, dass genügend Löschwasser zur Verfügung stand.
Die Kameraden von Wilhelmsberg unterstützten die Löscharbeiten. Zeitweise wurden mit vier C-Rohren und einem Hochdruckrohr die Flammen niedergeschlagen.

Ein in der Nähe ansässiger Landwirt zog mit einem Grubber Bahnen rund um das Brandobjekt um eine Ausbreitung zu verhindern. Parallel dazu wurde das lose Häckselgut zur Seite geräumt.

Nach gut 50 Minuten konnte "Brand aus" gegeben und Nachlöscharbeiten durchgeführt werden. Gegen 18 Uhr rückten die drei Feuerwehren, die mit 36 Mann/Frau und sieben Einsatzfahrzeugen ausgerückt waren, wieder ein.

Die Polizei führte eine Brandursachenermittlung durch. Der Fahrer des Traktors, der sich beim Versuch die Presse noch abzuhängen an der Hand Brandverletzungen zuzog, wurde von der Rettung ärztlich versorgt.
 
Bericht: HBI Reinhard Voithofer
Bilder: FF Meggenhofen

Presseaussendung der Polizei vom 23.04.2015, 09:23 Uhr

Aus bislang unbekannter Ursache geriet am 22. April 2015 ein Traktor bei Arbeiten in Meggenhofen in Brand. Der Lenker erlitt dabei leichte Verletzungen. Der 40-Jährige fuhr mit dem Traktor und einer angehängten Großbackenpresse am Feld um Grasballen zu pressen. Nach ca. zwei Stunden Fahrzeit entstand im Bereich zwischen Traktor und Presse aus unbekannter Ursache ein Brand, worauf der Lenker den Traktor noch schnell verließ und versuchte die Presse abzukoppeln. Dies gelang ihm jedoch auf Grund der schnellen Ausbreitung des Feuers nicht. Er erlitt dadurch eine leichte Brandverletzung an der Hand. Die verständigte FF Meggenhofen konnte den Brand mit 35 Mann und sieben Fahrzeugen löschen. An beiden Fahrzeugen entstand vermutlich Totalschaden.