Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • 40 neue Funker für die Feuerwehren

  • Zweiter Truppmann-Lehrgang absolviert

  • Funksternfahrt mit Beförderung

  • Große Geburtstagsfeier des BFKdt.

  • Vergoldete Branddienst-Bewerter

  • Bewerterabschluss

Aktuelle Einsätze in gr

PKW Brand auf der A8

Einsatz für die Feuerwehren Meggenhofen, Aistersheim und Haag a. Hrk. auf der Autobahn.

Am Montag, den 17. Oktober 2022 geriet aus unbekannten Gründen ein PKW auf der A8, welcher in Fahrtrichtung Suben unterwegs war, in Brand. Der Lenker bemerkte dies vorerst nicht.

Ein Leistungsverlust am Fahrzeug führte dazu, dass der Lenker eines Fahrzeuges dieses am Pannenstreifen auf der A8 anhielt. Zu diesem Zeitpunkt schlugen bereits Flammen aus dem Unterboden des Fahrzeuges. Durch nachkommende Rettungskräfte, die am Rückweg von einem Patiententransport waren, wurde der Lenker darauf aufmerksam gemacht und weitere Einsatzkräfte alarmiert. Ein Löschversuch mittels kleinem Handfeuerlöscher misslang.

Um 18.10 Uhr ging der Alarm bei den Feuerwehren Aistersheim und Meggenhofen dazu ein und bereits kurze Zeit später waren die Feuerwehren auf der Anfahrt. Mit schwerem Atemschutz ausgerüstet, begannen beide Feuerwehren mit dem Löschvorgang, der auch sofort Wirkung zeigte. Leider schlug kurz vor dem endgültigen Ablöschen der Treibstofftank leck und Benzin (100 Oktan) lief aus, was eine sofortige Rückzündung nach sich führte. Die Kameraden aus Aistersheim, die auch bereits einen Schaumangriff vorbereitet hatten, reagierten schnell und führten die weiteren Löscharbeiten mittels Mittelschaumangriff fort.

Nach dem endgültigen "Brand aus", gingen auch die Löschwasserreserven zu Ende und so wurden noch die Kameraden der Feuerwehr Haag am Hausruck nachgefordert.

Nachdem das Fahrzeug von einem Abschleppunternehmen geborgen war, konnte die Fahrbahn gereinigt werden und die Feuerwehren wieder einrücken. Das Abschleppunternehmen wurde während dem Abtransport noch begleitet, um möglicherweise ein Wiederaufflammen schnell in den Griff zu bekommen.

Weitere Aufräum- und Entsorgungsarbeiten wurden von der ASFINAG übernommen.

Eingesetzt waren neben Polizei, Straßenaufsicht, Rettung, drei Feuerwehren mit sieben Fahrzeugen und 48 Mann/Frau.

Bericht: FF Meggenhofen, HBI Reinhard Voithofer

Bilder: FF Meggenhofen