Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Ölaustritt

  • Brand im Altenheim

  • Abschnitts-Atemschutzübung

  • WURZELSTOCK BLOCKIERT STRASSE

  • Abschnittsübung Haag

  • Einstiegstest im Abschnitt Grieskirchen

Aktuelle Einsätze in gr

Kleinbus auf Mittelleitschiene geschleudert

Unfall auf der A8 am Sonntag, 18. September 2016 um 06:00 Uhr Morgens. Einsatz für drei Feuerwehren Meggenhofen, Haag am Hausruck und Rottenbach.

Am Sonntag, den 18. September 2016 kam es um 06:05 Uhr auf der A8 Innkreisautobahn am Aistersheimer-Berg zu einem Verkehrsunfall. Ein mit vier Personen besetzter Kleinbus war auf dem Weg Richtung Wels, am Bus hatte er einen Anhänger der mit einem Kleintransporter beladen war, angehängt.
Kurz nach der Raststation Aistersheim kam das Gespann ins schleudern, der Anhänger riss sich vom Zugfahrzeug los und der Kleintransporter stürzte auf die Fahrbahn. Der Bus kam auf der Mittelleitschiene zum Stehen, dabei wurden drei Personen verletzt. Diese wurden vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus eingeliefert.

Auf Grund unklarer Ortsangaben wurde die Feuerwehr Meggenhofen alarmiert und rückte Richtung Wels aus. Erst später wurde der genaue Unfallort bekannt, und so wurden um 06:23 Uhr die Feuerwehren Haag am Hausruck und Rottenbach mit dem Stichwort "Eingeklemmte Person" alarmiert.
Da jedoch niemand eingeklemmt und die Verletzten versorgt waren, führte die Feuerwehr gemeinsam mit dem Abschleppunternehmen und der ASFINAG die Aufräum- und Bergearbeiten durch.

Die Autobahn war im Unfallbereich bis 08:43 Uhr nur erschwert passierbar.

Bericht: HBM Alfred Voithofer, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der FF Haag am Hausruck
Fotos: FF Haag und FF Meggenhofen

Presseaussendung der Polizei vom 18.09.2016, 08:56 Uhr

Transporter kam auf Betonmittelleitwand zum Stillstand

Ein 40-jähriger rumänischer Staatsbürger lenkte seinen Transporter samt Anhänger am 18. September gegen 6 Uhr auf der A8 Innkreisautobahn, Gemeinde Aistersheim Richtung Wels. Aus bislang noch unbekannten Gründen geriet er plötzlich mit seinem Anhänger ins Schleudern. In der Folge stieß er links gegen die Betonmittelleitwand und kam mit seinem Transporter auf dieser zum Stillstand. Dabei wurde der Anhänger, der mit einem Fahrzeug beladen war, abgerissen. Das Fahrzeug fiel vom Anhänger und blieb am linken Fahrstreifen liegen. Der Unfalllenker blieb unverletzt, seine drei rumänischen Mitfahrer wurden jedoch mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Grieskirchen gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Verkehr über den Pannenstreifen geführt.