Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • STROHBALLENPRESSE stand in Vollbrand

  • FAHRZEUGBERGUNG IN MEGGENHOFEN

  • NEUES TLF FÜR KEMATEN AM INNBACH

  • VU auf Auffahrt zur A8

  • Neues MTF für Geboltskirchen

  • OAW Pfeisinger verstorben

Aktuelle Einsätze in gr

Drei verletzte Personen bei Verkehrsunfall auf der Rieder Bundesstraße

Zu einem Zusammenstoß zweier PKWs kam es am Samstag, den 1. Oktober 2016 um 14:30 Uhr. Der Unfall ereignete sich aus bislang unbekannter Ursache auf der B141 im Bereich der Autobahnauffahrt Richtung Wels.

Ein PKW wurde dabei von der Fahrbahn in Richtung der angrenzenden Firma SCANIA geschleudert.
Drei Insassen wurden verletzt, eine Person davon schwer. Sie wurden von der Rettung versorgt und ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Aufgabe der Feuerwehren Haag am Hausruck und Gotthaming bestand im Binden ausgelaufener Flüssigkeiten und Regelung des Verkehrs. Weiters wurde dem Abschleppunternehmen Hilfestellung geleistet.

Um 15:14 Uhr konnten beide Wehren wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Für die FF Gotthaming war dies der erste Einsatz mit ihrem neuen Kleinlöschfahrzeug (Bericht dazu folgt Ende Oktober).

Bericht: Alfred Voithofer,
Fotos: Mario Wilflingseder, FF Haag am Hausruck

Presseaussendung der Polizei vom 02.10.2016, 08:14 Uhr

Eine Autolenkerin dürfte in Haag am Hausruck beim Abbiegen zur Autobahnauffahrt einen entgegenkommenden Pkw übersehen haben.
Die 20-Jährige aus Deutschland lenkte ihren Pkw am 1. Oktober 2016 gegen 13:45 Uhr auf der Rieder Bundesstraße Richtung Ried im Innkreis. Auf dem Beifahrersitz befand sich eine ebenfalls 20-Jährige deutsche Staatsangehörige. Bei der Auffahrt zur A8 im Ortsgebiet von Reischau bog sie nach links auf die Autobahn Richtung Linz ab. Dabei dürfte sie den entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 46-Jährigen aus Deutschland, übersehen haben. Bei ihm im Wagen befand sich außerdem eine 40-jährige deutsche Staatsangehörige. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Das Auto der 20-Jährigen wurde nach rechts über den Fahrbahnrand hinaus gegen einen Zaun geschleudert. Alle Personen wurden unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Klinikum Wels gebracht.