Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Neue Wissenstest-App jetzt online

  • Wohnhausbrand in Haag am Hausruck

  • ADVENTÜBUNG BEI DER FF UNTERHEUBERG

  • BRANDDIENSTLEISTUNGSPRÜFUNG IN ESCHENAU

  • LPRBD IN BRONZE

  • 5,5T FÜHRERSCHEIN BESTANDEN!

Aktuelle Einsätze in gr

Sieben Atemschutztrupps in Wels

Organisiert von der FF Waizenkirchen bestritten die vier Wehren der Gemeinde Waizenkirchen die Atemschutz-Übungsstrecke bei der Feuerwehr Wels.

Für die FF Waizenkirchen war es der Abschluss der internen Atemschutz-Aus- und Weiterbildung.
 
Unter der Anleitung von Günter Ortner und Siegfried Stögermair von der FF Wels waren insgesamt sieben Atemschutztrupps aus Waizenkirchen im Einsatz. Die Übung gliederte sich für jeden Truppe in drei Teile:
 

  1. Mittels einer Crashrettung musste eine vermisste Person aus dem Gefahrenbereich gebracht werden. Ein zweite Person war in einem Container gefallen und musste durch eine Luke nach oben gehievt werden. Besonderes Schmankerl, der Atemschutzgeräteträger der in den Schacht eingestiegen war konnte nur mit Hilfe seiner Kameraden aus diesem wieder heraus.

  2. Im Zweiten Teil wurde, bei Nullsicht "der Käfig" begangen. In dem engen Labyrinth ging's rauf, runter und manchmal auch gar nicht mehr weiter. Der Trupp hatte dabei Kanister im Schlepptau, Engstellen zu bewältigen und vor allem die Nerven zu behalten.

  3. Wer dann immer noch Luft in seinen Flaschen hatte konnte sich beim Hammerziehen, Dauerlauf und Radfahren so lange auspowern, bis die Restdruckwarnung, lautstark ein Ende des Einsatzes verkündete.

Diese Übung war anstrengend und brachte natürlich wieder neue Erkenntnisse und Erfahrungen für eingesetzten Atemschutz-Geräteträger.
 
Ein herzlicher Dank an die FF Wels, die hier kostengünstig ihre Infrastruktur und Knowhow für uns zur Verfügung gestellt hat!

Bericht: Stefan Reiter, FF Waizenkirchen und Presseteam BFK
Fotos: FF Waizenkirchen