Oö. Landes-Feuerwehrverband
Aktuelle Einsätze in gr

Neues TLF-A 4000 für die FF Bad Schallerbach

Das neue Tanklöschfahrzeug ist nach langer Planungsphase und Aufbauarbeiten nun fertig und konnte am Montag, 23. März 2015 in den Dienst der FF Bad Schallerbach gestellt werden. Entstanden ist ein Einsatzfahrzeug, dass neue Maßstäbe setzt.

Nach ausreichender Kontrolle der eingebauten Ausrüstungen und intensiver Einschulung am Fahrzeug wurde das Einsatzfahrzeug am Montag bei der Firma Rosenbauer in Leonding übernommen.

Um 17:15 Uhr war es dann soweit, das neue TLF-A 4000 (Tanklöschfahrzeug mit Allrad und 4000 li. Wasser) traf beim Feuerwehrhaus ein. Bürgermeister Gerhard Baumgartner, etliche Gemeindebewohner, Feuerwehrkameraden, sowie Mitglieder des Gemeinderates bestaunten die Fahrzeugausrüstungen und die innovative Ausführung des Tanklöschfahrzeuges.

Mit diesen modernen, zukunftsorientierten, Tanklöschfahrzeug konnte das dritte reine TLF (nach 1966 ein gebrauchtes TLF aus Bregenz/Vorarlberg, 1982 ein 3-Mann TLF-Trupp neu), in Bad Schallerbach in den Dienst gestellt werden.

Das neue Zeitalter des Feuerwehrfahrzeugbaus steht nun auch in Bad Schallerbach.

Die Fahrzeugsegnung und offizielle Präsentation findet im Mai 2016, in Rahmen der 120 Jahr Feier der Feuerwehr Bad Schallerbach statt.


Technische Daten des neuen TLF-A 4000 AT


Fahrgestell: MAN 18.290 TGM
Länge: 7543 mm
Breite: 2500 mm
Gewicht: 16 Tonnen
Aufbau: Rosenbauer

Mannschaft: 9 Plätze inkl. Fahrer

Einbaupumpe NH 35, Maximale Leistung: 3500l/min bei 10 bar

Tank: Wassertank: 4000 l, 2x Schaummitteltank: je 50 l
Schaumzumischsysteme: FIX MIX mit 3% Zumischrate
Digimatic mit 0,1 – 6 % Zumischrate stufenlos

Hochdruckschnellangriffseinrichtung mit 70 m Gummischlauch 200 l/min bei 40 bar, Strahlrohr: Nepiro Ergo

Wasserwerfer RM24, Durchflussmenge max. 2400l/min bei 10 bar, mit einer Wurfweite von 70 m (mit Wasservollstrahl)

Lichtmast 8x 42W LED

Electric Power System (EPS)
Leistung 10kVA, Antrieb über Riemen am Fahrzeugmotor

Stromerzeuger RS 14, Leistung: 14 kVA, mit einer Laufzeit unter Volllast von 2 Stunden.


Bericht und Fotos: AW Markus Hanetseder, FF Bad Schallerbach