Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Tiertransport verunfallt

  • Einsatz auf der Autobahn A8

  • Tödlicher Verkehrsunfall in Kallham

  • Friedenslichtübergabe für den Abschnitt Peuerbach

  • Tierrettung für drei Stiere

  • PKW Brand

Aktuelle Einsätze in gr

Neue Tragkraftspritze für die Feuerwehr Wilhelmsberg durch regionale Hersteller!

Die neue Tragkraftspritze FOX 4 aus dem Haus Rosenbauer, ausgestattet mit einem Motor von BRP-Rotax aus Gunskirchen, verdeutlichen die Anschaffung von Produkten lokaler Fabrikanten.

 

Mit dem Ankauf der neuen Tragkraftspritze Fox 4 ist nun die Feuerwehr Wilhelmsberg auf dem neuesten Stand der Technik, und für Einsätze nach der Einschulungsphase bestens gerüstet.
Wir haben uns für die Tragkraftspritze von Rosenbauer entschieden, weil es sich hier um die aus unserer Sicht, momentan beste Tragkraftspritze handelt. Mit einer Leistung von 1.750 Liter pro Minute, bei 10 bar, ist sie derzeit unschlagbar. Der Bedienkomfort über das Display, oder die Umfeldbeleuchtung, welche beim Tragen zur Saugstelle betätigt werden kann, gewährleisten u.a. die Sicherheit der Kameraden/innen. Mit festgelegten, eingespeicherten Ausgangsdrücken behält auch der Maschinist einen guten Überblick über das Gerät. Hier werden neue Grenzen erweitert, um zum Beispiel eine Beförderung über lange Wegstrecken ohne Probleme zu bewältigen.

Wir können mit Stolz sagen, dass uns die Ersatzbeschaffung Bestens gelungen ist. Von dieser konnten sich am 20. August 2020 auch unser Bürgermeister Ing. Heinz Oberndorfer (selbst aktiver Feuerwehrmann), Abschnittskommandant BR Johann Kronsteiner, Pflichtbereichskommandant HBI Reinhard Voithofer,  sowie die eigenen Kameraden überzeugen. Sollten es die Umstände erlauben, so wird für 2021 eine Segnung durchgeführt.

Somit geht ein großer Investitionsplan der Feuerwehr Wilhelmsberg zu Ende. Mit der Eröffnung des Feuerwehrhauses im Jahr 2006, der Ersatzbeschaffung des KLF-A im Jahr 2010, und der Ersatzbeschaffung des MTF im Jahr 2018, ist die Feuerwehr Wilhelmsberg am Stand der neuesten Technik. Nur mit vielen, klaren und offenen Worten unter allen Beteiligten, können solche Projekte bewältigt werden.

Fotos: FF Wilhelmsberg