Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • 40 neue Funker für die Feuerwehren

  • Zweiter Truppmann-Lehrgang absolviert

  • Funksternfahrt mit Beförderung

  • Große Geburtstagsfeier des BFKdt.

  • Vergoldete Branddienst-Bewerter

  • Bewerterabschluss

Aktuelle Einsätze in gr

Infoabend zum Thema Verkehrsmeldezentrale und Traffic Manager

Am Dienstag, den 23.4.2019 lud die Feuerwehr Meggenhofen Vertreter der ASFINAG und sämtliche mit der Feuerwehr Meggenhofen im Alarmplan eingeteilten Feuerwehren zu einem Infoabend ins Feuerwehrhaus Meggenhofen ein. Thema: Verkehrsmeldezentrale und Traffic Manager.

Um 19 Uhr konnte der Infoabend mit fast allen eingeteilten Feuerwehren (Haag am Hausruck, Rottenbach, Weibern, Aistersheim, Gaspoltshofen, Kematen am Innbach, Pichl bei Wels und Geisensheim), dem Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Herbert Ablinger und den Abschnittsfeuerwehrkommandanten BR Johann Kronsteiner und BR Franz Oberndorfer begonnen werden.

Herr Klaus Mühllechner, Leiter der Verkehrsmeldezentrale (VMZ) und Herr Andreas Pointner, Traffic Manager, berichteten über allgemeines seitens der ASFINAG und über ihr eigentliches Aufgabengebiet. Die in Wels situierte VMZ, die auch für den Teilabschnitt der Innkreisautobahn A8, für die auch die Feuerwehr Meggenhofen von Pichl bei Wels / Geisensheim bis Haag am Hausruck, eingeteilt ist, ist eine von insgesamt neun VMZ in ganz Österreich. Hier werden Bereiche der A1, A7, A8, A9, A25 und der S10 überwacht. In Summe werden fast 2.200km Autobahn- und Schnellstraßen in ganz Österreich überwacht. Dabei kommt auch hochmoderne Technik zum Einsatz. So kann zB bei verschiedenen Messstellen festgestellt werden, wie hoch der Salzgehalt nach dem Streuen auf der Fahrbahn noch ist und entschieden werden, ob der Streudienst schon wieder losfahren muss oder noch warten kann.

Auch der Traffic Manager stellte seinen Aufgabenbereich vor, der im Wesentlichen die Aufgabe hat, den Verkehr so schnell wie möglich wieder zum Laufen zu bringen oder erst gar nicht zum Stillstand kommen zu lassen. Er ist weiters für kleinere Reparaturen entlang des Streckennetzes zuständig. Größere Anliegen werden in Abstimmung mit den Autobahnmeistereien durchgeführt.Obwohl die A8 nicht unmittelbar zum Einsatzort der Traffic Manager gehört, werden sie dennoch im Anlassfall zum Einsatzort entsendet. Ihr Einsatzfahrzeug ist dazu mit einer ersten Löschhilfe, Kleinwerkzeug und einem Erste Hilfe Paket samt Defibrillator ausgestattet.

Die Feuerwehr Meggenhofen bedankt sich herzlich für die Einblicke in das Unternehmen ASFINAG und bei den beiden Herrn Mühllechner und Pointner, sowie bei allen anwesenden Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden für ihr Interesse.

Bericht: HBI Reinhard Voithofer
Bilder: FF Meggenhofen