Oö. Landes-Feuerwehrverband
Aktuelle Einsätze in gr

Feuerwehr hilft der Wirtschaft

Da die von der Poltitk angekündigten gratis PCR-Tests im Handel nicht in ausreichender Menge abrufbar waren, unterstützten die Feuerwehren diesen "Noteinsatz" für die Wirtschaft an zwei Wochenende in der PCR-Test-Kommissionierung.

Feuerwehren kommissionieren 460.800 Stück PCR-Tests

Wir wollen Teil der Lösung sein!“ Mit diesen Worten dankte Landes-Feuerwehrkommandant Robert Mayer den Kräften der Freiwilligen Feuerwehren aus den Bezirken Wels-Land und -Stadt, Grieskirchen, Eferding und Linz-Land, welche schon am 2. Wochenende in der Sparzentrale Marchtrenk zur Kommissionierung der PCR-Testkits eingesetzt waren. 225 Feuerwehrmitglieder standen in einem für sie außergewöhnlichen Einsatz und sicherten so, wie auch schon zuvor das Bundesheer und die Straßenmeistereien, die Verfügbarkeit von PCR-Testkits in Oberösterreich. 96 Palletten mit insgesamt 460.8000 PCR-Tests wurden dabei am Samstag und Sonntag von den Feuerwehrkräften verpackt, kommissioniert und für die Verteilung vorbereitet.

Feuerwehr und Wirtschaft ziehen unter dem Titel GEMEINSAM IM EINSATZ an einem Strang

In einem gemeinsamen Kraftakt mit SPAR, welche die Logistik und Infrastruktur in deren Zentrale zur Verfügung stellte, organisierte der Oö. Landes-Feuerwehrverband mit dem Bezirks-Feuerwehrkommando Wels-Land die kurzfristige Unterstützung für den Labor-Partner des Landes OÖ. Die PCR-Testkits müssen dabei für die Verteilung in die ausgewählten Spar-Filialen vorbereitet werden. Dort erfolgt die kostenlose Ausgabe, nähere Informationen dazu gibt’s auf https://ooe-gurgelt.at/ .

Auch wenn es sich dabei um ungewöhnliche Tätigkeiten für die Feuerwehren handelt, so gilt es in der aktuellen Situation dennoch zusammenzustehen und an der Lösung der äußerst kritischen Situation zu arbeiten“, so Landes-Feuerwehrkommandant Robert Mayer, der ergänzt, dass „nur durch die gemeinsame Kraftanstrengung aller Beteiligten das enorm wichtige Testangebot aufrechterhalten werden kann“.

Bezirk Grieskirchen
Am Samstag, 20. November standen 25 Einsatzkräfte aus dem Abschnitt Peuerbach im Einsatz.
Am Sonntag, 21. November standen 28 Einsatzkräfte aus dem Abschnitt Grieskirchen im Einsatz.