Oö. Landes-Feuerwehrverband
Aktuelle Einsätze in gr

13875 Stunden fürs Ehrenamt

Zu seiner ersten Vollversammlung lud Kommandant Georg Stockinger am 20. März die Kameraden der Feuerwehr Weibern ins Gasthaus Roitinger ein.

Er konnte zahlreiche Ehrengäste wie Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Josef Murauer, Abschnitts-Feuerwehrkommandant BR Franz Oberndorfer und Feuerwehrkurat Mag. Johannes Blaschek sowie Viezebürgermeister Walter Marböck und die Ehrendienstgradträger der Feuerwehr Weibern, angeführt von E-OBR Rudolf Harra und E-HBI Hubert Hamedinger in der Runde begrüßen.

In den Referaten der Kommandomitglieder und des Kommandanten wurde das Jahr 2014 noch einmal durchleuchtet. Von den 136 Mitgliedern (103 Aktiv, 16 Reserve und 17 Jugend) wurden 37 Einsätze (5 Brand, 32 Technische) erfolgreich bewältigt. Für die Ausbildung der Aktiven wurden in 109 Veranstaltungen 3721 Stunden aufgewendet, für die Jugendarbeit wurden 2412 Stunden aufgebracht.

Insgesamt wurden im Jahr 2014 von den Kameraden der Feuerwehr Weibern stolze 13875 Stunden für das Ehrenamt geleistet.

Es wurden im vergangenen Jahr gewaltige 76 Leistungsabzeichen - davon 26 von der Jugend - erkämpft. 42 Lehrgänge konnten an der Landes-Feuerwehrschule und auf Bezirks- und Abschnittsebene bzw. in der Feuerwehr absolviert werden.

Auch zahlreiche Auszeichnungen gab es zu vergeben. Martin Reichenwallner wurde mit der 40-jährigen Feuerwehrdienstmedaille geehrt. Friedrich Krempl und Rudolf Rabengruber konnten die Verdienstmedaille des Bezirkes Stufe 3 und Ludwig Schönleitner die Verdienstmedaille des Bezirkes Stufe 1 entgegen nehmen.

Kommandant Georg Stockinger bedankte sich bei seinen Kameraden und Kommandomitgliedern für die großartige Unterstützung im ersten Jahr in seiner Funktion.

Auch OBR Josef Murauer, BR Franz Oberndorfer und Vize-Bürgermeister Walter Marböck fanden in ihren Ansprachen viele lobende Worte für die Leistungen der FF Weibern im vergangenen Jahr.
 
Bericht: OBI Wilfried Stockinger, FF Weibern und Presseteam
Fotos: FF Weibern