Oö. Landes-Feuerwehrverband
Aktuelle Einsätze in gr

Übung im Wasserschloss Aistersheim

am 26. Juni 2018.

Zu der diesjährigen Großübung konnte Kommandant Roman  Schwarzgruber alle Feuerwehren der Alarmstufe 2 von der FF Aistersheim begrüßen. Übungsannahme war ein Großbrand im Ostteil des Wasserschlosses  Aistersheim. Der Dachstuhl brannte fast lichterloh und es gab  Hinweise von mehreren vermisste Personen. Das einzige was nicht fehlte war genug Wasser.

Fünf Tankwägen der Feuerwehren Meggenhofen, Gaspoltshofen, Weibern, Aistersheim und Grieskirchen versorgten zwei Wasserwerfer ( mit je zwei B Anschlüssen ) sowie denn Werfer der Drehleiter Grieskirchen mit ausreichenden Wasserdruck und Wassermenge. So konnte der gesamte Ostteil von jeder Seite bewässert werden.

Für den Nachschub waren vier Pumpen der Feuerwehren Höft, Ruhringsdorf, Roitham und Aistersheim zuständig.

Zwei Kommandofahrzeuge fungierten als Einsatzleitstelle und Atemschutzsammelstelle.

Das Schlossareal ist nicht gerade klein, uns so dauerte auch die Herstellung der Wasserversorgungsleitungen einige Zeit, die parallel von den vier Atemschutztrupps genutzt wurde um die vermissten Personen zu suchen.

90 Kameraden/Innen leisteten sehr gute Arbeit und sorgten für einen reibungslosen Übungsablauf.

Im Anschluss lud die Feuerwehr  Aistersheim alle Feuerwehren zu einer Jause ins FF Haus ein. Wir bedanken uns herzlich beim Nachlass Birnleitner für das Übungsobjekt, sowie bei allen Teilnehmern der Übung.

Übungsdauer: 2 Std

Mannschaft: ca. 90 Personen

Bericht und Fotos: FF Aistersheim