Oö. Landes-Feuerwehrverband
Aktuelle Einsätze in gr

Erster Wärmebildkameralehrgang im Abschnitt Grieskirchen

Am Samstag, 3. Februar 2018 fand bei der Straßenmeisterei Grieskirchen der erste Wärmebildkamera-Lehrgang mit zwei Turnussen statt.

Neben dem Abschnittsfeuerwehrkommando nahmen von jeder Feuerwehr des Abschnittes Grieskirchen Funktionäre und Ausbildungsverantwortliche beim Lehrgang teil. Insgesamt 35 Teilnehmer lernten über die richtige Handhabung und Verwendung einer Wärmebildkamera.

Die Wärmebildkamera (kurz WBK) ist ein wichtiges Hilfsmittel und heutzutage nicht mehr weg zu denken beim Brandeinsatz, sei es für die schnelle Personenrettung oder für eine effizientere Brandbekämpfung. Aber die WBK ist nur so gut wie der Bediener! Daher erfordert die Wärmebildkamera eine umfangreiche Ausbildung, damit sie auch im Ernstfall richtig bedient wird.

Durch eine Wärmebildkamera-Förderaktion des Landesfeuerwehrverbandes entwickelte sich die Anzahl der WBK´s im Bezirk Grieskirchen von nur fünf Stützpunktkameras innerhalb von drei Jahren auf insgesamt 35 Wärmebildkameras. Somit stehen, bis auf einer Ausnahme, in jeder Gemeinde Wärmebildkameras zur Verfügung!

Unter der Leitung von Abschnittsfeuerwehrkommandant Johann Kronsteiner, Abschnitts-Atemschutzbeauftragter Franz Pfeisinger und Andreas Auinger von der FF Tegernbach wurde der erste Wärmebildkamera-Lehrgang vorbereitet und am Gelände der Straßenmeisterei Grieskirchen durchgeführt. Alle drei Ausbildner besuchten bereits den Kurs an der Landesfeuerwehrschule und konnten ihre Erfahrungen weitergeben.

Nach einem Theorievortrag über die Funktion, Einsatzgrundsätze, Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsbeispiele wurden die Teilnehmer auf drei praktische Stationen aufgeteilt:

Station 1 (Johann Kronsteiner):
Auffinden von Wärmequellen in Räumen
Spiegelungen, Reflexionen - Glastür, Fenster, Fliesenboden, Stufen, Heizungsrohre
Temperaturunterschiede - Heizraum, Elektroverteiler
Entfernung abschätzen - dunkler Kabelschacht

Station 2 (Andreas Auinger):

Personensuche - Unterschied mit/ohne WBK, Anwendung Würfelblick
Flüssigkeitsstände erkennen - 5 Kanister mit unterschiedlichen Wasserstände und verschiedenen Temperaturen
Personensuche im Wasser - unter Wasser kein Erfolg mit WBK!
Personensuche im Freien - Problematik Person unterkühlt, oder warme Aussentemperatur
Temperaturunterschiede am Auto - Unterschied Sitzheizung und Personen, die im Auto waren; warmer Motor, Bremsen, Lüftung

Station 3 (Franz Pfeisinger):
Gefahrenquellen im verrauchten Bereich erkunden
Feuerschale - Temperatur Feuer und Glut, Wärmeübertragung auf Rigipswand, Temperaturveränderung beim Kühlen durch Wasser
Elektrogeräte - Schaltschrank manipuliert (zu geringer Kabelquerschnitt, zu viel Leistung), Temperatur der Kabel, Heizlüfter und Scheinwerfer

Insgesamt 35 Multiplikatoren aller Feuerwehren des Abschnittes Grieskirchen nahmen, aufgeteilt in zwei Turnussen am Vormittag und Nachmittag, am Lehrgang teil und können jetzt ihr Wissen über die WBK in der eigenen Feuerwehr weitergeben.

Ein besonderer Dank gilt an OAW Helmut Kersch vom Abschnittsfeuerwehrkommando Grieskirchen! Er unterstützte nicht nur bei den Vorbereitungsarbeiten, sondern er ermöglichte auch die Abhaltung des Lehrganges in der Straßenmeisterei Grieskirchen.
Ebenfalls unterstützt wurden die Ausbildner tatkräftig von OAW Michael Lehner und Thomas Kronsteiner.

Auch Bezirksfeuerwehrkommandant Josef Murauer machte sich ein Bild vom ersten Lehrgang und betonte bei der Schlussbesprechung die Wichtigkeit dieser Ausbildung, damit im Einsatzfall der Umgang mit der Wärmebildkamera auch sitzt.

Alle 68 Bilder vom Lehrgang stehen für zwei Wochen im öffentlichen Dropboxordner des Presseteams zum Download zur Verfügung.

Bericht: Andreas Auinger, FF Tegernbach
Fotos: OBI Sebastian Muska, Presseteam BFK Grieskirchen